Unternehmen Sie diese ersten 5 Schritte, um glutenfrei zu werden!

Wenn bei Ihnen kürzlich eine Zöliakie, eine Weizenallergie oder eine Glutenunverträglichkeit diagnostiziert wurde, fühlen Sie sich wahrscheinlich verwirrt. Keine Sorge, wir verstehen das.

Unternehmen Sie diese ersten 5 Schritte, um glutenfrei zu werden!

Die Nachricht über eine solche Erkrankung kann für manche Menschen überwältigend sein. Aber auch wenn es Ihnen jetzt wie eine Katastrophe vorkommt, werden Sie bald verstehen, dass es gar nicht so schwer ist, glutenfrei zu leben, wie es zunächst scheint. Tatsächlich wurde in den letzten Jahren viel über glutenfreie Ernährung gesprochen, was sehr gut ist, weil es vielen Menschen geholfen hat, die zuvor Probleme hatten. Dank dieser Entwicklung wurden glutenfreie Produkte für jedermann leicht zugänglich. 


Hier bei JUVENAL haben wir uns verpflichtet, alle unsere Kunden mit hochwertigen Backwaren zu versorgen, unabhängig davon, ob sie an einer bestimmten Krankheit oder einer Glutenallergie leiden oder nicht. Wenn Sie jedoch zu denjenigen gehören, die Gluten vollständig aus ihrer Ernährung streichen müssen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. In diesem Artikel geben wir Ihnen nützliche Hinweise zu den ersten 5 Schritten, die Sie bei der Umstellung auf eine glutenfreie Ernährung unternehmen sollten.

 

Zuerst: sollten Sie einmal wissen, welche Lebensmittel Sie meiden und durch Alternativen ersetzen sollen. Verwenden Sie zum Beispiel statt Weizen, Roggen, Hafer und Gerste, lieber Quinoa, Maisgriess, Chiasamen und Mais. Tauschen Sie ausserdem herkömmliche Nudeln gegen Reisnudeln oder glutenfreie Nudeln aus.


Zweitens: ersetzen Sie herkömmliches Weizenbrot durch JUVENAL Bio-Brot CLASSICO. Unser Brot ist 100% glutenfrei und biologisch. Es wird aus verschiedenen Körnern und Getreidesorten hergestellt, die kein Gluten enthalten und Ihren Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgen.


Drittens: lesen Sie beim Lebensmitteleinkauf die Etiketten. Alle in der EU verpackten Lebensmittel fallen unter das Gesetz zur Kennzeichnung von Allergenen. Das heisst, wenn ein glutenhaltiges Getreide oder eine glutenhaltige Getreideart auch nur in geringer Menge verwendet wird, muss es in der Zutatenliste aufgeführt werden.


Viertens: richten Sie Ihr Zuhause glutenfrei ein und vermeiden Sie Kreuzkontaminationen. Bei manchen Menschen kann schon die kleinste Menge Gluten Symptome hervorrufen. Vergewissern Sie sich daher, dass die Küchenoberfläche sauber ist, bevor Sie sie benutzen. Bewahren Sie ausserdem getrenntes Geschirr, Utensilien, Butter und Aufstriche auf und verwenden Sie sogar einen anderen Toaster.


Und zu guter Letzt: schliessen Sie sich glutenfreien lokalen Gemeinschaften und Gruppen in den sozialen Medien an. Sie werden eine Menge von ihnen lernen können. Schliessen Sie sich mit Gleichgesinnten zusammen und scheuen Sie sich nicht, um Rat zu fragen, Tipps zu geben, Restaurants zu empfehlen und Rezepte auszutauschen. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie bei Ihrem Bestreben, ein gesundes und glutenfreies Leben zu führen, nicht alleine sind. 


Die Umsetzung dieser fünf Schritte ist der Schlüssel zur Vermeidung der grössten Fehler, die Menschen bei der Umstellung auf glutenfreie Ernährung machen. Die Umstellung auf eine glutenfreie Ernährung kann eine grosse Umstellung sein, aber wenn Sie es langsam angehen, werden Sie es schaffen. Wenn Sie sich erst einmal an diesen Lebensstil gewöhnt haben, werden Sie bald feststellen, dass die Beibehaltung einer solchen Ernährung messbare gesundheitliche Vorteile bringt. Machen Sie sich auch klar, dass jeder Mensch Fehler macht, aber wichtig ist, dass Sie auch aus ihnen lernen werden. Denken Sie daran, dass Sie eines Tages in der Lage sein werden, auch anderen in dieser Situation zu helfen!

 

Bestellen Sie unsere Produkte bis 15 Uhr, um sicher zu sein, dass sie noch am selben Tag versendet werden!